Hartbodenreinigungsklasse – was steckt dahinter?

Hartbodenreinigungsklasse – was steckt dahinter?

Hartboden: Reinigungsklasse von A (die beste) bis G (die schlechteste)

Seit September 2014 werden Staubsauger mit einem EU-Energielabel ausgezeichnet. Die Käufer haben so eine bessere Einschätzung darüber, ob es sich bei dem erwählten Modell um einen Stromfresser handelt oder nicht. Neben der Energieklasse, die von A bis G angegeben ist und anzeigt, ob der Verbrauch hoch oder niedrig ist, gibt es auch noch eine Hartbodenreinigungsklasse beim Staubsauger. Auch diese Angabe wird von A bis G angegeben.

Hartbodenreinigungsklasse beim Staubsauger
Die Hartbodenreinigungsklassen auf dem Energielabel für Staubsauger zeigen an, wie gut bzw. effektiv das Gerät auf glattem Untergrund reinigt. So z.B. auf Laminat, Holzdielen, Parkett oder Fliesen. Foto: litts / Bigstock

Diese Reinigungsklasse zeigt an, wie viel an Staub durch den Staubsauger von einem Hartboden aufgenommen wird. Ausgegangen wird dabei von einer Ritze bei einer hölzernen Prüfplatte, welche von den Testern mit Staub aufgefüllt wurde. Gleiches gilt natürlich für die Fliesenfugen.

Die Angabe gibt Auskunft über die Leistung, die ein Staubsauger erbringen kann. Auch dank der Angabe von A bis G in Bezug auf die Hartbodenreinigungsklasse beim Staubsauger ist es für Verbraucher recht einfach das passende Gerät für sich zu finden.

Hintergrund der Bewertungsskala

Das Reinigungsergebnis auf Hartböden ist für die meisten Verbraucher sehr wichtig. Denn immer mehr Verbraucher statten ihre Fußböden aus mit: Fliesen,  Laminat oder Parkett.

Und diese Böden können natürlich auch gesaugt werden. Dafür verfügen die Staubsauger extra über spezielle Saugbürstenaufsätze, die vorne auf den Staubsaugerschlauch gesetzt werden können. Die Verbraucher legen natürlich entsprechend großen Wert darauf, dass der von ihnen erworbene Staubsauger auch eine bestimmte Leistung erbringt auf den Hartböden. Für den Teppich wurden Staubsauger schließlich einst konzipiert. Die Hartbodenreinigungsklasse beim Staubsauger von A bis G sorgt dann dafür, dass der Verbraucher von der Leistung des Staubsaugers eben auf dem Hartboden eine gewisse Vorstellung erreicht.

Das müssen Staubsauger erbringen für die Einteilungsstufen

Zugrundgelegt wird bei dem Wert von A bis G bei der Hartbodenreinigungsklasse beim Staubsauger die Staubaufnahme bei der maximalen Saugstufe. Der Test selbst, auf dessen Basis der Wert von A bis G ermittelt wird, findet auf einem definierten Test-Teppich statt. Je mehr Staub beim Test mit dem Staubsauger aufgesaugt werden konnte, umso besser bzw. höher wird der Staubsauger in Bezug auf seine Reinigungsleistung bei Hartböden eingestuft. Die Klasse A ist natürlich die beste Klasse, während die Klasse C im Mittelfeld angesiedelt ist und die Klasse G besagt, dass der Staubsauger nicht so gut Staub von Hartböden saugen kann.

Bodenstaubsauger mit guten Reinigungsklassen im Angebot

50,95 EURBestseller Nr. 1
81,09 EURBestseller Nr. 2
85,06 EURBestseller Nr. 3
104,10 EURBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
241,59 EURBestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9

Letzte Aktualisierung am 23.10.2017 um 19:23 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon

Einteilung der Klassen

staubsauger-hartbodenreinigungsklassen
Die Reinigungsklassen für Hartböden

Staubsauger, die in die Klasse A bei der Hartbodenreinigungsklasse eingeteilt wurden, müssen 9 Prozent vom Staub vom Hartboden aufnehmen. Die Staubaufnahme sinkt dann pro Abstufung (Klasse) um 4 Prozent.

Die Staubsauger mit einer Hartbodenreinigungsklasse C nehmen entsprechend 83 Prozent des Staubes auf und bei der Hartbodenreinigungsklasse liegt die Leistung der Aufnahme vom Staub bei 67 Prozent. Die prozentuale Einteilung bei den Hartbodenreinigungsklassen entspricht im Übrigen der der Teppichreinigungsklasse.

Wie sind die Klassen zu bewerten?

Dabei kann ein Staubsauer die Hartbodenreinigungsklasse A haben, aber bei der Teppichreinigungsklasse in die Kategorie C eingestuft worden sein. Dies kann sehr häufig der Fall sein. Denn die Hersteller gehen nun einmal davon aus, dass inzwischen in vielen Haushalten kein Teppich mehr liegt, sondern auch bzw. vornehmlich ein Hartboden in Form von Fliesen, Laminat oder Parkett. Nicht angegeben – weil auch keine Staubsaugerbürste für den Hartboden vorhanden im Lieferumfang – ist die Hartbodenreinigungsklasse bei Staubsaugern, die ausschließlich für die Teppichreinigung gedacht sind.