Wie viel Watt sollte ein guter Staubsauger haben?

Wenn der Staubsauger plötzlich streikt, muss schnell ein neues Modell her. Und bei der Vielzahl an Geräten ist es gar nicht so einfach, das Richtige auszuwählen. Ferner gibt es zahlreiche unterschiedliche Kriterien, die dabei eine Rolle spielen. Unter anderem gilt es, die passende Leistung auszuwählen.

Von der Saugleistung sind die kabelgebundenen Staubsauger in der Regel besser als Akku-Staubsauger (Foto: Unsplash).
Von der Saugleistung in Watt sind die kabelgebundenen Staubsauger in der Regel besser als Akku-Staubsauger (Foto: Unsplash).

Was genau sagt die Wattzahl aus?

Die Wattzahl gibt eine Auskunft über die Motorleistung des Staubsaugers. Die meisten Geräte verfügen dafür über ein Typenschild, auf dem alle wichtigen Daten stehen. Einfach gesagt bedeutet das, dass ein Gerät mit einer höheren Wattzahl theoretisch über eine bessere Saugleistung verfügt. Doch dementsprechend steigt auch der Stromverbrauch an.

Zudem spielen mehrere Faktoren eine Rolle, wenn es um die Saugleistung geht. Ein Modell mit 1.600 Watt an Leistung beispielsweise braucht pro Stunde 1,6 kW und ein Modell mit 800 Watt nur 0,8 kW. Auf das Jahr gerechnet kann hierbei sehr viel Geld gespart werden.

Somit gilt es vor dem Kauf zu überlegen, welche Komponenten in erster Linie aufgesaugt werden müssen. Handelt es sich nur um losen Hausstaub, reicht ein Gerät mit 800 oder 900 Watt auf jeden Fall aus. Generell gilt es dabei unterschiedlichste Modelle auszuprobieren, um eine Entscheidung treffen zu können.

Zudem muss man beachten, dass die angegebene Wattzahl nicht unbedingt für einen starken Motor spricht. Ideal ist es, wenn der Luftstrom ohne große Verluste zur aufgesteckten Düse gelangt. Denn dann fällt die Saugleistung höher aus, als wenn es dabei verschiedene Störfaktoren gibt.

LIES AUCH  Leise Staubsauger mit guter Saugleistung – die Top 3 der Stiftung Warentest 2018

Die Lautstärke

Es ist nur logisch, dass ein Gerät mit mehr Leistung in der Regel auch lauter arbeitet als ein Gerät mit einer geringeren Leistung. So erreichen leise Staubsauger etwas weniger als 65 Dezibel und besonders lauter Modelle können bis zu 90 Dezibel schaffen. Auch dies gilt es beim Kauf unbedingt zu beachten. Insbesondere dann, wenn der Verwender in einem Mehrfamilienhaus oder auch in einer WG wohnt.

Vacuum cleaner placed in room
Industriesauger haben oft eine hohe Wattzahl, da sie auch größere Partikel einsaugen können müssen (Foto:Chernaya / Pexels).

Wie hoch ist die ideale Wattleistung bei einem Akku-Staubsauger?

Zunächst einmal sind Akku-Staubsauger sehr flexibel in der Handhabung. Dafür müssen die Verwender in der Regel auf etwas Leistung verzichten. Durchschnittlich beträgt die Aufnahme bei den einzelnen Modellen zwischen 200 und 400 Watt. Hier gilt: Umso stärker der Staubsauger, desto schneller ist der Akku leer. Dementsprechend muss er wieder geladen oder durch ein weiteres Exemplar ersetzt werden, wenn die Arbeit noch nicht beendet wurde.

Die oben getätigte Aussage, dass viele Akku-Staubsauger etwas leistungsschwächer sind als kabelgebundene Modelle. Doch das trifft nicht immer zu. Wer tief genug in die Tasche greift, findet sicherlich auch einige Exemplare, die mit diesen mithalten können oder sogar stärker sind.

Häufig verwirrende Angaben zur Wattleistung

Viele Laien, die sich einen neuen Staubsauger kaufen wollen, achten in erster Linie auf die Wattleistung. Doch wie bereits erwähnt, ist diese nicht das einzige Kriterium, das in Bezug auf die Saugkraft eine Rolle spielt. Auf einigen Geräten steht auf dem Typenschild etwas von unterschiedlichen Saugstufen in Watt. Wer dazu Fragen hat, sollte sich direkt bei den Herstellern erkundigen.

Wie viel Watt sollte denn nun einen Staubsauger haben?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Denn dabei kommt es darauf an, wo gesaugt wird und um welche Art von Gerät es sich handelt. Mit einem Modell mit 800 Watt macht man nichts falsch und bekommt ein Gerät, mit dem man Wollmäuse wie auch alle anderen kleineren Partikel vom Boden sicher und zuverlässig aufsaugt.

LIES AUCH  Für wen sind Staubsaugerroboter geeignet?

Es lohnt sich daher, im Internet ein Preisvergleich-Vergleichsportal aufzusuchen und so nach dem richtigen Artikel zu suchen.

Gleichermaßen gilt es zu beachten, dass es unterschiedliche Faktoren gibt, die die Saugleistung eines Staubsaugers beeinflussen können. Handelt es sich um ein Modell mit Beutel, gilt es diesen regelmäßig auszutauschen. Denn mit der Zeit lässt die Saugleitung immer mehr nach.

Gleiches gilt auch für den Fall, dass in dem Staubsaugerrohr irgendein größerer Gegenstand zurückgeblieben ist. Daher wird dieser direkt beseitigt, wenn er eingesaugt wurde.

Person holding white round device
Ein Saugroboter kommt mit einer deutlich niedrigeren Leistung aus als ein Bodenstaubsauger, da er mit Akkus betrieben wird (Foto: cottonbro studio / Pexels).

Wie hoch ist die Leistungsaufnahme bei einem Saugroboter?

Immer mehr Saugroboter sind in privaten Häusern zu finden. Denn sie arbeiten selbstständig und können den Boden säubern, wenn die Bewohner gerade nicht zu Hause sind. Die Leistungsaufnahme dieser Geräte fällt etwas geringer aus als bei Staubsaugern mit Beutel oder Akku-Staubsaugern.

Allerdings handelt es sich auch um deutlich kleinere Ausführungen. Diese brauchen logischerweise auch eine geringere Leistungsaufnahme. Modelle mit 50 Watt sind schon sehr stark und beseitigen den Staub zuverlässig und schnell.

Generell sind Saugroboter durchaus zu empfehlen. Denn sie arbeiten selbstständig und sorgen dafür, dass der Boden in dem eigenen Zuhause stets sauber bleibt. Vor allem Menschen, die Haustiere wie Katzen oder Hunde besitzen, sollten über die Anschaffung eines solchen Gerätes nachdenken.

Zusätzlich kann natürlich auch noch manuell gestaubsaugt werden. Denn an die Decke oder an sehr verwinkelte Stellen können die Staubsaugerroboter natürlich nicht gelangen.

Wie viel Watt ein Staubsauger verbraucht, findet man meistens auf einem Klebeetikett – in diesem Fall auf der Unterseite des Staubsaugers (Foto:JK).
Wie viel Watt ein Staubsauger verbraucht, findet man meistens auf einem Klebeetikett – in diesem Fall auf der Unterseite des Staubsaugers (Foto:JK).

Was sind eigentlich Watt?

Bei Watt handelt es sich um eine physikalische Einheit, die die Leistung eines Gerätes beschreibt. Sie wurde nach einem schottischen Ingenieur mit dem Namen James Watt benannt. Zudem setzt sich die Einheit folgendermaßen zusammen:

1 W = (kg * m²) / s³

Dabei steht kg für Kilogramm, m für Meter und s für Sekunden. Abschließend lässt sich daher sagen, dass die Leistung nur ein Wert ist, der beim Kauf eines neuen Staubsaugers eine Rolle spielen sollte. Und gerade in der heutigen Zeit, in der Energie gespart werden muss, greift man besser zu einem Modell mit etwas weniger Leistung, das aber dennoch alle Komponenten sicher und zuverlässig aufsaugt.

LIES AUCH  Wie sinnvoll ist ein Saugroboter?